Praxis für ganzheitliche Zahngesundheit
Sie sind hier: Startseite » Leistungen » Betäubung + Sedierung » Dämmerschlaf

Dämmerschlaf

Behandlung im Dämmerschlaf

Bei der Behandlung im Dämmerschlaf (Sedierung) bekommt der Patient ein starkes Beruhigungsmittel verabreicht, so dass die Angst genommen und ein entspannter, schläfähnlicher Zustand herbeiführt wird.

Für diese sogenannte Sedierungsbehandlung legen wir eine Verweilkanüle in eine Armvene, schließen daran eine Infusion an und geben kontinuierlich und bedarfsangepaßt ein wirksames Beruhigungsmedikament. Moderne Medikamente sind sehr gut verträglich und gewährleisten einen raschen Wirkungseintritt, eine gute Behandlungssteuerung und ein zügiges Nachlassen des Dämmerschlafzustandes nach der Behandlung.

Während der Operation werden die Körperfunktionen (Atmung, Herz und Kreislauf) ständig überwacht. Dafür stehen technische Mittel zur Verfügung, die dem allgemeinen medizinischen Standard entsprechen.

Die eigentliche Schmerzausschaltung erfolgt durch eine örtliche Betäubung (Lokalanästhesie).

Die Behandlung im Dämmerschlaf ist vornehmlich gesunden Patienten jungen und mittleren Alters vorbehalten

Das Anästhesierisiko hängt in erster Linie vom Gesundheitszustand ab. Damit eventuelle Gefährdungen besser eingeschätzt werden können, muss ein spezieller Anästhesiefragebogen sorgfältig ausgefüllt werden

Sollten bei Ihnen schwerwiegende Nebenerkrankungen z.B. von Seiten des Herzens (Herzinfarkt) oder der Lunge (ständige Atemnot) vorliegen, kommt der Dämmerschlaf nicht in Betracht.

Nach dem Eingriff muss der Patient noch 2 Stunden zur Überwachung in der Praxis bleiben. Für den Heimweg und die Zeit danach ist es erforderlich, dass eine Begleitperson zur Verfügung steht! Da das Reaktionsvermögen und die Urteilsfähigkeit mehr oder weniger stark beeinträchtigt sind, dürfen in den folgenden 24 Stunden z.B. kein Alkohol getrunken, nicht aktiv am Straßenverkehr teilgenommen, keine verantwortlichen Tätigkeiten ausgeführt, keine Maschinen bedient und keine Verträge abgeschlossen werden.

Im Vergleich stellt die Behandlung mit Lachgas die wesentlich unkompliziertere, angenehmere und auch kostengünstigere Alternative für die Beruhigung ängstlicher Patienten dar!